KOL020 Lean Management

Michael Habighorst
Michael Habighorst
Facebook Website Xing

Michael Habighorst hat in seinem Leben am eigenen Leib erfahren, wie Selbstüberschätzung und ein Mangel der Einordnung der eigenen Persönlichkeit in die Gemeinschaft sich negativ auf das eigene Schaffen und Streben auswirken kann. Durch sein intensives Studium der Unternehmenskultur von Toyota und der Anwendung dieser Prinzipien als Berater für große Projekte konnte er diese Erkenntnisse des "Lean Management" auch praktisch in die Welt tragen und bei O'Reilly nun auch in ein Buch mit dem Titel "Auf die schlanke Tour - So werden Unternehmen lean und agil" übersetzen. Im Gespräch mit Tim Pritlove berichtet er von seinen Erfahrungen und Erkenntnissen und führt uns selbst auf eine schlanke Tour durch seine Themenwelt.

2 Gedanken zu „KOL020 Lean Management

  1. Die Sendung ist ein interessanter Einblick, aber sie lässt mich auch etwas irritiert zurück. Takeda kenne ich nicht als Erfinder und Entwickler des Toyota-Produktionssystems, sondern Taiichi Ohno (auch wenn einzelne Bestandteile schon zuvor von den Toyota-Gründern entwickelt wurden) Takeda kannte ich noch gar nicht.

    In der deutschen Autoindustrie kam es zuerst bei Opel zum Einsatz nicht bei Porsche. Das mag man vielleicht nicht ganz glauben, gerade weil Opel in den 90er auch große Qualitätsmängel hatte.

    Zufügen möchte ich auch noch, wie es zu diesem Produktionssystem kam und welche Wirkung es hatte. Gründe für die Entwicklung hin zu diesem System waren vor allem die Rohstoffknappheit und die Isolation Japans (vor 1945). Der “Toyotismus” wurde später aber – besser bekannt als Postfordismus – nicht nur zu einem generellen wirtschaftlichen Modell, sondern auch zu einem gesellschaftlichen Modell um die kapitalistische Akkumulation des Westens im Gesamten abzusichern.

    Ganz interessant finde ich auch noch, dass das System eigentlich Respekt vor den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und deren Eigenverantwortung betont. Es gibt jedoch auch die Kritik, dass es in Wirklichkeit auf knallharter Kontrolle, massiver Autorität und Gehorsam beruht.

  2. Hi Tim, hochinteressanter Podcast! Ein kleiner Hinweis: hier auf der Webseite hast du überall das “O’REILLY”-Logo aktualisiert, in den Coverbildern in den Audiofiles ist noch das alte drin. ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.