KOL014 Bitcoin: Banking ohne Banken

Joerg Platzer beschäftigt sich schon lange mit den finanziellen Zusammenhängen unserer Gesellschaft und Weltgemeinschaft und auch mit der Vision des elektronischen Geldes. So war einer der ersten, der sich des Themas Bitcoin annahm, als es 2008/2009 als Konzept und Software vorgestellt wurde.

Im Gespräch mit Tim Pritlove liefert Joerg einen Einblick in die Funktionsweise von Bitcoin und das Konzept der Blockchain und kombiniert dies mit einer generellen Kritik des Zentralbanksystems und der Idee des Fiatgeldes. Ein spannender Überblick über eine neue Geldkultur, die umfangreiche Auswirkungen auf die Gesellschaft haben könnte.

Joerg Platzer schrieb für O'Reilly: "Bitcoin - kurz & gut" - natürlich nur echt mit Alpaka auf dem Cover.
Joerg Platzer schrieb für O’Reilly: “Bitcoin – kurz & gut” – natürlich nur echt mit Alpaka auf dem Cover.

Joerg Platzer beschäftigt sich schon lange mit den finanziellen Zusammenhängen unserer Gesellschaft und Weltgemeinschaft und auch mit der Vision des elektronischen Geldes. So war einer der ersten, der sich des Themas Bitcoin annahm, als es 2008/2009 als Konzept und Software vorgestellt wurde.

Im Gespräch mit Tim Pritlove liefert Joerg einen Einblick in die Funktionsweise von Bitcoin und das Konzept der Blockchain und kombiniert dies mit einer generellen Kritik des Zentralbanksystems und der Idee des Fiatgeldes. Ein spannender Überblick über eine neue Geldkultur, die umfangreiche Auswirkungen auf die Gesellschaft haben könnte.

Links:

Joerg Platzer: Bitcoin – kurz & gut
Lockpicking
Cypherpunk
E-gold
Mt.Gox
Fiatgeld
Buchgeld
Deflation
Geplante Obsoleszenz
Geldwert
Geldwäsche
Room 77
֖sterreichische Schule
Friedrich August von Hayek
Bruce Schneier
Satoshi Nakamoto

KOL013 Weniger schlecht programmieren

Kathrin Passig und Jan Bölsche über das Wesen des Programmierens und wie man auch ohne das Streben nach höheren Weihen erfolgreich sein kann
wenschleprogger.sDas Buch “Weniger schlecht programmieren” ist ein Ratgeber für alle, die sich mit der Programmierung von Computern auseinandersetzen, die aber wenig Zeit haben oder investieren wollen, um in dem Feld den schwarzen Gürtel zu machen. Das Buch ist eine umfangreiche Sammlung von praktischen Empfehlungen zu einer Vielzahl von Programmiertechniken, dem Umgang mit Source Code sowie der Selbstorganisation und der Kommunikation mit anderen.

Im Gespräch mit Tim Pritlove berichten Kathrin Passig (@kathrinpassig | riesenmaschine.de | Zufallsshirttechniktagebuch.tumblr.com) und der zeitweise am Buchprojekt beteiligte Jan Bölsche (@regulargonzales | she.codes), wie sie selbst zum Programmieren gekommen sind und was sie dazu gebracht hat, ein solches Kompendium zu verfassen.

Linktipps:

  • Einen Rückblick auf die #rp14-Session “Programmieren für Nullcheckerbunnys” von und mit Anne Schüssler und Kathrin Passig gibt es hier.
  • Mehr Informationen über den Podcast und einen Überblick über die bisherigen Episoden gibt es hier.

 

KOL012 Digital Lifestyle

Ein Gespräch mit dem O’Reilly-Autor Hans Dorsch über die digitale Organisation des Lebens
Hans Dorsch ist Buchautor und Podcaster und hat sich schon lange und intensiv mit digitalen Geräten und ihrer Nutzung auseinander gesetzt. Im Gespräch mit Tim Pritlove schildert er seinen Ansatz beim Verständnis und der Nutzung von Gadgets  – und wie sie nützlich für den die Lebensgestaltung eingesetzt werden können. Dies drückt sich auch in einer intensiven Auseinandersetzung mit Getting-Things-Done-Konzepten aus.

low_hans_1000x1000
Hans Dorsch
(Foto: Matthias Sandmann)

Hans hat für O’Reilly bisher zwei Bücher geschrieben: das Android Smartphone Buch und das Buch zu Android Tablets, hat aber auch schon Übersetzungen beigetragen.

Seine Leidenschaft Fahrrad kanalisiert sich in einem eigenem Podcast zum Thema: Fahrradio thematisiert alles, was mit Fahrrädern zu tun hat und bietet Hintergründe und Interviews.

Links:

Hans Dorsch
Germanistik
Macintosh SE
Apple eMate 300
Das Android Smartphone Buch
Das Buch zu Android Tablets
Kaizen
Gettings Things Done
David Allen
Fahrrad.io
OpenStreetMap
O’Reilly Querformater
Google Now
Paretoprinzip

 

KOL011 Eltern sein

Nicole und Maximillian Dornseif sind verheiratet, haben drei Kinder und sind bekennende Geeks: Menschen, mit besonderer Hingabe zu Technologie und Neugier. In unserem elftem Podcastgespräch sprechen wir mit den beiden über ihr neues Buch “Eltern sein – kurz und geek” und vor allem über ihre ganz persönlichen Erfahrungen mit Kindern, Eltern und anderen Menschen.

kol011_aufz

Themen: Überraschungen im Real Life; die Irrationalität der “Anderen”; Was Geeks ausmacht; Das Erziehungssystem in Deutschland; An wen sich das Buch wendet; Vom Umgang mit Kindern; Kinder selbst unterrichten; Schule und Hochbegabung; Kinder beteiligen und Lernen als Herausforderung; Science Fiction als Fachliteratur für Kinder; Adaptives Lesen; Geräte aufmachen und ändern; Warum Roboter langweilig sind; Umgang mit Internet und Kommunikation; Das Jahrhundert der Geeks; Wichtige und unwichtige Dinge; Kinder und Selbstverwirklichung.

Links:

Eltern sein – kurz & geek
Hackerbrause – kurz & geek
Sinclair ZX Spectrum
CCC Köln
Real Life
Dyslexie
Asperger-Syndrom
RWTH Aachen
Per Anhalter durch die Galaxis
Ich, der Robot
Jules Verne
Cypherpunk
Wau Holland
Richard Stallman
Arduino-Plattform
Amstrad CPC
fischertechnik
Roomba
DEF CON
Minecraft
W. Richard Stevens

 

KOL010 Kundenservice im Social Web

Andreas Bock hat in verschiedenen Bereichen der Internetwirtschaft gearbeitet und letztlich den Internet-basierten Kundenservice der Deutschen Telekom mit aufgebaut. Für O’Reilly hat er seine Erfahrung im Buch “Kundenservice im Social Web” zusammengetragen. Das Buch wendet sich an alle, die für Firmen oder Organisationen in einem öffentlichen Kontakt zu Kunden, Fans und Förderern stehen und gibt konkrete Hilfen zum Aufbau eines modernen Kundenservice.

Im Gespräch mit Tim Pritlove erzählt Andreas Bock über seinen Werdegang im Bereich Kundenservice, den Aufbau von “Telekom hilft” und seine Erfahrungen und Erkenntnisse aus der täglichen Arbeit.

Themen: Persönlicher Hintergrund; Zielgruppe des Buchs; Änderung des Kundenservice durch die Realität des Internets; Kommunikation in der Öffentlichkeit; Direkte Ansprache statt nur Reaktion auf Kundenanfragen; Mitarbeiterbedarf; Humor; Was Firmen im Internet gewinnen können; Von der Vernetzung mit Kunden zur Vernetzung von Kunden; Veränderung der Kommunikation und Änderung der Hierarchien; Interviews mit Protagonisten aus Kundenservice und Marketing; die “Kundenreise” als Annäherung an Produkte und Dienstleistungen; moderne Fleißkärtchen im digitalen Zeitalter; Lektorierung des Buches.

Links:

Andreas Bock: Kundenservice im Social Web
O’Reilly: Kundenservice im Social Web
Bildschirmtext
Universal Mobile Telecommunications System (UMTS)
Callcenter
Customer-Relationship-Management (CRM)
Cluetrain-Manifest
Gamification
Fleißkärtchen

Interviewpartner im Buch:

Daniel Backhaus
Günter Greff
Gunnar Sohn
David Weinberger
Mirko Lange
Michael Buck
Björn Ognibeni
Heike Simmet
Reto Stuber
Kristin Hentschel
Anne M. Schüller
Alexander Rossmann
Christian Maybaum
Carsten Ulbricht
Heike Gallery
Sebastian Deterding

 

KOL009 Computer-Forensik

Die klassische Forensik ist bei der Polizei schon lange auf die digitale Welt ausgedehnt worden. Damit ändern sich auch die Anforderungen und das Feld der digitalen Forensik ist eine ganz eigene Disziplin geworden, die eine besondere Ausbildung voraussetzt. Digitale Forensik spielt natürlich auch in der freien Wirtschaft eine große Rolle, um Schäden zu analysieren, die durch Angriffe verursacht wurden.

Victor Völzow und Lorenz Kuhlee haben ihr Wissen aus der Polizeiarbeit und -ausbildung über das Thema im Buch “Computer-Forensik Hacks” zusammengetragen, das jetzt bei O’Reilly erschienen ist. Im Gespräch mit Tim Pritlove stellen die beiden Autoren das Thema vor und berichten von ihren Erfahrungen und welche Lehren man daraus auch für die eigene Datensicherheit ziehen kann.

Themen: Vorstellung der Autoren und des Themas; Datensicherungsmaßnahmen; Live-Forensik; Analysetechniken; Beweissicherung; Analyse von Betriebssystemen; Analyse von Anwendungen; Datenwiederherstellung; Forensik und der Mac; Virtualisierung; Zusammenarbeit mit O’Reilly.

Links:

Buchseite Computer-Forensik Hacks
Autorenblog / Linksammlung Forensikhacks.de
IT-Forensik
Penetrationstest
Buffer Overflow
SQL-Injection
Trojanisches Pferd
Citizen Kane
Random-Access Memory (RAM)
Dateisystem
NTFS
The Sleuth Kit
log2timeline
Forensic Focus
metasploit
SQLite
Pinguin’s HQ
OpenGates
Filesystem in Userspace (FUSE)
xmount
Encase image file format
Expert Wittness Compression Format (PDF-File)
The Volatility Framework
Prof. Dr. Felix Freiling

KOL008 Social Media Marketing und Recht

Rechtsanwalt Thomas Schwenke beschäftigt sich schon seit Beginn seiner juristischen Tätigkeit aktiv mit dem Internet und kennt viele Probleme, die das Netz in rechtlicher Hinsicht aufwirft, aus eigener Erfahrung. Für den O’Reilly Verlag hat er jetzt das Buch “Social Media Marketing & Recht” geschrieben, in dem die klassischen Fallstricke im Netz ausführlich dokumentiert und erläutert werden.

Im Gespräch mit Tim Pritlove berichtet Thomas, was ihn zu dem Buch motiviert hat und wie es um die Rechtssicherheit im Netz heutzutage bestellt ist. Ausführlich werden typische Fehler besprochen, die Firmen heutzutage bei der Nutzung von sozialen Medien häufig begehen und wie man sich selbst absichern kann, um nicht auf die Nase zu fallen.

Themen: Juristische Herausforderung Internet; Urheberrecht; Warum bei O’Reilly darüber schreiben?; Zusammenarbeit mit dem Verlag; Urheberrecht als Investitionsschutz; Verlinken und das Zueigenmachen fremder Inhalte; Die Gummiente; Foren und die Störerhaftung; Einräumen von Rechten an Cloud-Dienstleister und Social Networks; Datenschutz und Privatsphäre; User Tracking durch Social Media Logins; Rechtliche Grundsätze für Firmen, die sich in Social Media engagieren; Creative-Commons-Lizenzen.

Links:

Thomas Schwenke
Thomas Schwenkes Spreerecht-Blog
Buch: Social Media Marketing & Recht / bei O’Reilly
Freies eBook über Facebook-Marketing
Henning Krieg
KOL004 PR im Social Web
Michael Seemann zum Urheberrecht
Stefan Niggemeier über Callactive

KOL007 Mac OS X in Windows-Netzen

Harald Monihart und André Aulich sind Experten für die Apple Macintosh Plattform und beschäftigen sich seit vielen Jahren im Detail mit den Aspekten der Integration von Mac OS X in heterogene Netzwerke. Ihr neues Buch “Professionelles Mac OS X-Client-Management in Windows-Netzwerken” konzentriert sich dabei auf den spezifischen Bereich der Koexistenz von Mac OS X in Microsoft-Umgebungen und zeigt auf, wie man die Unterschiede umgeht und die Gemeinsamkeiten nutzt.

Themen: Entwicklung von Mac OS X; Integrationsprobleme in heterogenen Systemwelten; Annäherung der Systeme durch Standards; Vormarsch des Mac in Firmennetzen durch Mac OS X; Client Management; Nutzung von Microsoft-Diensten für den Mac; Alternativen zu Apple-Diensten; Warum ein Rückzug von Apple aus Enterprise-Produkten gut für das Enterprise sein kann; “Bring Your Own Device”; Aufbau des Buches; Softwareverteilung und Updates mit Open Source Software; Remote Boot; Asset Management; iOS Integration; Management Strategien; die Entstehung des Buches; die Zukunft von Mac OS X Server.

Links:

Harald Monihart
André Aulich
Mac OS
Mac OS X
Unix
Project Builder
Lightweight Directory Access Protocol (LDAP)
Samba
Professionelles Mac OS X-Client-Management in Windows-Netzwerken
Client Management
Verzeichnisdienst (Directory Service)
Active Directory
Apple Remote Desktop
Softwareverteilung
Apple Filing Protocol (AFP)
Mac OS X Server
André Aulich: Mac OS X Server 10.6
Microsoft Internet Information Server
reposado
munki
Bootstrap Protocol
Deploy Studio
JAMF Caspar Suite
Apple Bug Reporter
“Professionelles Mac OS X-Clientmanagement in Windows-Umgebungen”: Buchanmerkungen, Codebeispiele, LDIF-Daten, Korrekturen

 

KOL005 Wie ein Buch entsteht

Gesprächspartner: Inken Kiupel (Lektorin), Roman Zenner (Autor)

Bücher erscheinen und Bücher werden gekauft. Doch über die Entstehung des Buches erfährt man wenig. Das wollen wir ändern und sprechen mit der Lektorin Inken Kiupel und dem O’Reilly-Autor Roman Zenner über diesen Prozess.

Themen: Wie findet man Themen und Autoren?; Der Draht zur Leserschaft; Von der Konzeptions- zur Schreibphase; Wie man Texte organisiert; Zeitplanung für Autoren; Die speziellen Bedürfnisse des Fachbuchmarkts; Hype-Themen im Spiegel des Buchmarkts; Der Wert der Arbeit; Das Netz als Begleitmedium; Vorveröffentlichung unvollenderter Bücher für registrierte Leser; Autoren als Gutachter für andere Bücher; Lebenszyklen bestimmter Themen; Aktualisierung von Büchern im Web; Nutzung kollaborativer Werkzeuge zur Bucherstellung; Woran man merkt, dass ein Buch fertig ist; Was beim Schreiben eines Buches beherzigt werden sollte; Vorbereitung des Buchs für den Satz; Pressearbeit und Vertrieb.

Link:
Magento-Bücher von Roman

 

KOL006 Photoshop

Photoshop ist eines der ältesten und etabliertesten Anwendungsprogramme und weltweit täglich im professionellen Einsatz. Durch seine lange Existenz bedingt, ist die Software aber auch überaus vielseitig und damit mit der Zeit auch sehr komplex geworden. Für Neueinsteiger und Gelegenheitsbenutzer kann die Software damit schnell zu einem Buch mit sieben Siegeln werden.

Dagegen hilft natürlich nur ein anderes Buch und die Autoren Barbara Luef, Tom Kraetschmer und Thomas Lauter haben ein solches gemeinsam mit dem O’Reilly Verlag entwickelt, das sich an diese Zielgruppe richtet.

Im Gespräch mit Tim Pritlove erläutern zwei der Autoren (Tom Kraetschmer und Thomas Lauter) ihren Ansatz bei der Entwicklung des Buches und sprechen vor allem viel über das Wesen und die Bedeutung von Bildbearbeitung im Allgemeinen und Photoshop im Besonderen.

Themen: Entwicklung der Bildbearbeitung und der interaktiven Gestaltung am Computer; Statisches Bild vs. Bewegtbild; Planung von Struktur, Umfang und Zielgruppe des Buches; Beispiele und Workshops; Layout und Druckaufwand; Komplexität und die Vermittlung von Basiswissen; Arbeiten mit RAW; Non-Destruktives Arbeiten; Reproduzierbare Ergebnisse; die Ästhetik des 21. Jahrhunderts; Farbkorrektur; Skripting und Automatisierung;  Experimentelles Arbeiten; Bücher und Videotutorials.

Aus Gründen der Aktualität ziehen wir die Ausgabe 6 des Podcasts vor. Ausgabe 5 ist bereits aufgenommen und und wird in einigen Wochen veröffentlicht.

Links:
Photoshop-Buch
PageMaker
Matrix
Bullet Time
Photoshop Document
Rohdatenformat (RAW)
Adobe Illustrator
Adobe After Effects
Tilt Shift Photography
Tron
Farbkorrektur
JavaScript